Nachts im Garten

Manche von Euch wissen ja, das ich auf dem Land oder weniger nett, in der tiefen niedersächsischen Provinz lebe. Hier ist es Nachts meist sehr ruhig. Da ja die Fotografie zu meinen Hobbys gehört und es auch noch andere Gründe gab habe ich mir eine günstige Wildkamera mit Nachtfunktion und Bewegungsmelder gekauft. Die Bilder sind sicher nicht von gleicher Qualität wie sonst hier üblich, aber sie zeigen doch sehr schön, das die Nacht schon spannend ist.

Noch ein kleiner Hinweis: Mir ist bewusst, dass das zusammenleben mit wilden Tieren und die Frage, welche Tiere hier in die Natur gehören und welche nicht, eine sehr komplexes und kontroverses Thema ist. Hier geht es um Fotografie, daher möchte ich dieses Faß hier nicht aufmachen. Bitte bei den Kommentaren berücksichtigen.

Nachtaufnahme in s/w einer Wildkamera, ein überbelichteter Katzenkopf vor der KameraDas wird wohl eine Katze sein.

Nachtaufnahme in s/w einer Wildkamera, man sieht sehr gut einen Igel.

  • Blende: ƒ/3.2
  • Kamera: H45
  • Aufgenommen: 14 September, 2020
  • Blitz: Ja
  • Brennweite: 7.4545454545455mm
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/25s

Und das ist sehr eindeutig ein Igel.

Nachtaufnahme in s/w einer Wildkamera, ein Waschbär ganz dicht vor der LInse

  • Blende: ƒ/3.2
  • Kamera: H45
  • Aufgenommen: 16 September, 2020
  • Blitz: Ja
  • Brennweite: 7.4545454545455mm
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/104s

Und ein Waschbär

Eine Nachtaufnahme in s/w mit einer Wildkamera. Das Foto zeigt ein Tier, das ein Marder sein könnte, welches an einem Gartentisch schaut, ob darauf was leckeres liegt.

  • Blende: ƒ/3.2
  • Kamera: H45
  • Aufgenommen: 20 September, 2020
  • Blitz: Ja
  • Brennweite: 7.4545454545455mm
  • ISO: 100
  • Verschlusszeit: 1/14s

Möglicherweise der Erzfeind der Autofahrer: Ein Marder.

Altes, rostiges, vergehendes am Wegesrand

In unserer Umwelt gibt es vieles, was gerade am vergehen, am verrosten, am verschwinden ist. Das kann sehr schöne Motive ergeben, deswegen möchte ich heute als kleines Experiment mal drei solche Bilder, bewusst ohne Kommentare und Ortsangaben, hier im Fotoblog zeigen.

Das Bild zeigt drei zugewachsene, alte, verrostete Verkehrsschilder an einem Masten. Von oben nach unten 1. Verbot für Kraftfahrzeuge, 2. Ausgenommen Forstwirtschaft (als Text), und Höchstgeschwindigkeit 30 km/h.

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 September, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 46mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/100s

Dasa s/w Foto zeigt den vorderen, schon verrosteten Teil eines landwirtschaftlichen Anhängers.

  • Blende: ƒ/9
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 September, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 32mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/400s

Ein gelbes, schon angerosteten Warnschild "Hochspannung, Vorsicht! Lebensgefahr" an einem verrosteten Stahlgittermast.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 September, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 81mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/500s

Der Himmel hat mal wieder gebrannt…

Als Ausgleich für die Dinge, die rund um uns geschehen, gibt es heute mal zwei Fotos von dem gestrigen Sonnenuntergang…

Die Bilder sind in Winnigstedt entstanden.

Dasa Foto zeigt einen sehr dramtischen Sonnenuntergang, unten sind Bäume usw, die Sonne geht gerade unter und die Wolken usw. sind in orangenes Licht getaucht.

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 28 August, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 84mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/500s

Das Foto zeigt Äste mit Blättern von einem Busch vor einem dramtischen Himmel durch einen dramtischen Sonnenuntergang im Hintergrund

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 28 August, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 84mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/400s

Auf der Wolfsburg

Auch wenn viele von Euch bei „Wolfsburg“ an eine Stadt mit großem Automobilwerk in Niedersachsen denken, es gibt auch bei Neustadt an der Weinstraße eine Wolfsburg. Und zwar eine alte Burgruine, die man zumindest zeitweilige sehr frei begehen kann und die auch ein viele spannende Motive bietet. Sechs Fotos möchte ich hier mal zeigen.

Das Foto zeigt die teilweise überwucherten Mauern der Burgruine der Wolfsburg.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

Das Bild zeigt die Mauern der Burgruine mit den alten Fensterlöchern.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/160s

Eine Landschaftsaufnahme des Pfälzerwalds durch ein altes, mit Efeu umwuchertes Fenster der Wolfsburg

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/320s

Das Bild zeigt die alten, teilweise überwucherten Gemäuer der Wolfsburg. Etwa in der MItte ist der Eingang zu einer Art Tunnel

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/250s

Eine Landschaftsaufnahme der Stadt Neustadt (Weinstraße) von der Wolfsburg aus. Rechts unten im Bild steht eine Frau, die in Richtung Stadt schautVielen Dank an meine liebe Frau, das sie hier Modell gestanden hat!

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/400s

Ein kurzer Tunnel in der alten Burgruine. Man sieht das historische Gemäuer, aber auch moderne Glasscherben am Boden

Hier finde ich es nicht gut, das auf dem Boden Glasscherben rumliegen. Leute, nehmt Eure leeren Flaschen bitte wieder nicht und schmeißt sie nicht in der Natur rum. Und ausserdem gibt es oft auch noch Pfand…

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 18 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 500
  • Verschlusszeit: 1/60s

Finden kann man die Wolfsburg hier:

 

Ein totes Gleis….

Das fotografieren an Bahnanlagen ist natürlich faszinierend, kann aber auch sehr gefährlich sein.Eine sichere Alternative sind hierbei die vielen stillgelegten und nicht mehr befahrenen Strecken wie hier zwischen Schöppenstedt und Schöningen wo inzwischen auf beiden Seite die Gleise unterbrochen sind, so das mit Sicherheit kein Zug mehr kommen kann. Ausserdem sind die Gleise auch an vielen Stellen zugewachsen, so das kein Durchkommen mehr möglich ist.

Wobei ich bei aller Freude über die fotografischen Möglichkeiten es sehr Schade finde, das diese Strecke, wie viele andere auch, stillgelegt wurde. Wobei ich natürlich auch berufsbedingt im Bahnverkehr nicht wirklich neutral bin.

Ein paar Informationen über die stillegelegte Strecke findet man auch in der Wikipedia.

Das s/w-Foto zeigt die Schiene eines Gleises (Aufnahme auf der Schiene), welches nicht mehr befahren wird und wo deswegen hohes Gras neben dem Gleis wächst. Rechts sieht man eine Signaltafel und am Horizont sind viele Wolken.

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 12 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/1300s

Dasa Foto ist in Watenstedt etwa hier entstanden:

Ein paar Regenwolken im Juli 2020

Auch der eigentliche Sonnenuntergang gestern abend nicht so schön war, es gab ein paar Beeindruckende Wolken, die ich zumindest in Teilen auf den Chip bekommen habe. Und wer genau hinsieht kann auf einem der Bilder sogar einen Regenbogen erkennen.

Das Foto zeigt eine Landschaftsaufnahme. Am Himmel sind dicke, dunkle Regenwolken, von Rechts läuft ein Zaun in Richtung Horizont, Links sieht man ein Kornfeld. Im Hintergrund kann man ein Dorf und einen Windpark sehen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 250
  • Verschlusszeit: 1/60s

Das Foto zeigt eine Landschaftsaufnahme. Am Himmel sind dicke, dunkle Regenwolken, von Rechts läuft ein Zaun in Richtung Horizont, Links sieht man ein Kornfeld. Im Hintergrund kann man ein Dorf und einen Windpark sehen. Ebenfalls Links ist ganz dünn ein Regenbogen zu erkennen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/60s

Dasa Bild zeigt einen Himmel mit dichten und teils durch die Sonne angeleuchteten und fast glühenden Rolken, ausserdem kann man einen Feldweg erahnen und es gibt Freileitungsmasten, die irgendwo im Horizont verschwinden.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 1/60s

Die Bilder sind zwischen Winnigstedt und Roklum etwa hier entstanden:

Doppelregenbogen in Winnigstedt

Gestern war das Wetter ja sehr wechselhaft und am Abend gab es dann noch einen schönen Doppelregenbogen. Auch wenn es mehr Schnappschüsse sind, zwei Bilder sind doch ganz gut gelungen:

Das Foto zeigt zei Regenbögen links neben einer Kirche über dem Dorf.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/80s

Das Bild zeigt zwei Regenbögen über dem Dorf, der rechte ist gut sichtbar, der linke leider schwach und mehr zu erahnen als zu sehen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 34mm
  • ISO: 640
  • Verschlusszeit: 1/80s

Ein experimenteller Sonnenuntergang

Eigentlich war der Plan, den Sonnenuntergang an der Asse zu fotografieren. Nur hat mir das Wetter da einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn es gab eine richtig dicke Wolkendecke. Und so ist dann das folgende sehr experimentelle Sonnenuntergangs-Foto entstanden:

Es ist ein Sonnenuntergangs-Foto, allerdings findet der Sonneuntergang hinter dichten Wolken statt so das mann nur einige wenige orangene Flecken und Spalten sieht. Unterhalb der Sonne stehen Gewächshäuser und man kann die Seile einer Freileitung erkennen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 27 Juni, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 200mm
  • ISO: 500
  • Verschlusszeit: 1/400s

Entstanden ist das Foto etwa hier bei Winnigstedt: