Und der Winter-Sonnenuntergang

Es war heute ein fotoreicher Tag der mit dem Sonnenuntergang am Friedhof von Winnigstedt zu Ende gegangen ist. Sicher, man hätte noch die blaue Stunde nutzen können und es gibt heute bestimmt auch noch tolle Gelegenheiten für die Nachtfotografie. Aber es ist auch bitterkalt und meine Energie ist aufgebraucht….

Das Foto zeigt einen dramatischen Sonnenuntergang im Winter, die Landschaft ist weiß und Schneebedeckt, darüber geht die Sonne unter.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Februar, 2021
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 46mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

Das Foto zeigt einen dramatischen Sonnenuntergang der durch das GItter eines Tors aufgenommen wurde, die Gitterstäbe sind schwarz und scharf während die Sonne und die durch die Sonne orange eingefärbten Wolken in Unschärfe verschwinden.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Februar, 2021
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 140mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/640s

Die Bilder sind hier entstanden:

Schnee, Sonne und Nebel die Zweite….

Auch heute gab es wieder Schnee, und zwar viel Schnee, Sonne und Nebel. Schwierige Fotoverhältnisse, ein paar Bilder gefallen mir doch ganz gut. Und morgen gibt es hoffentlich weniger Nebel….

Die Bilder sind alle bei Winnigstedt entstanden.

Ein Wanderweg im Winter bei Schnee, rechts und links sind vom Schnee bedeckte Bäume

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/200s

Ds Foto zeigt kahle Bäume bei Schnee im Winter.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/500s

Ds Foto zeigt einen Baum bei Schnee, Nebel und ein wenig Sonne auf der rechten Seite. Das FOto ist ziemlich dunkel, dadurch wirkt der Baum mehr wie eine Silouette.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 37mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/2500s

Ds Bild zeigt einen Wanderweg bei Schnee, die Bäume sind weiß vom Schnee und man kann den blauen Himmel erahnen

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/640s

Ein Wanderweg bei Schnee und Nebel und Sonne, die Bäume sind weiß vom Schnee und auf dem Weg sind Schneewehen

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/2500s

Ein Landschaftsfoto bei Schnee, man sieht einen Trampelpfad im Schnee, Bäume und ein Insektenhotel.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 30mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/2000s

Das Foto zeigt bei Schnee und Nebel einen Hochsitz für Jäger und dahinter Buschwerk

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Februar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 46mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/800s

Weißer Sonnenuntergang

Es hat am letzten Wochenende ja viel Schnee gegeben. Der liegt noch und heute abend gab es eine schöne Stimmung durch ein wenig Dunst beim Sonnenuntergang.

Ein Sonnenuntergang bei Schnee. Die Sonne ist kurz vor dem Horizont, die Landschaft vom Schnee weiß und es liegt ein leichter Dunst über dem Boden,

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 12 Februar, 2021
  • Belichtungsvorgabe: -1.7EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 34mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/100s

Das zweite Bild ist sehr experimentell und sicher nicht perfekt. Gerade die Sonne gefällt mir nicht so gut, aber ich möchte es dennoch mal zweigen.

Ein experimentelles-Sonneuntergangsfoto. Die Landschaft is Schneebedeckt, die Sonne hat alles in orangenes Licht gefärbt und es gibt leichten Dunst, der das LIcht "weich" macht.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 12 Februar, 2021
  • Belichtungsvorgabe: -1.7EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 140mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/320s

Entstanden sind die Bilder in Winnigstedt etwa hier:

Schnee, Sonne und Dunst

Heute morgen gab es auf meiner Morgenrunde (von der es hier noch ein Foto gibt) ein gar seltenes Wetter: Schnee, Sonnenschein und leichter Nebel/Dunst. Und das hat zu ein paar ganz spannenden Bildern geführt.

Eine Landschaftsaufnahme im Winter bei kahlen Feldern. Man sieht Bäume und hohe Gräser, die Sonne scheint- Aber es hat sich auch ein wenig Dunst/Nebel gehalten, in dem die Bäume verschwinden.

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 31 Januar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 40mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/1300s

Die Sonne fällt durch die Bäume auf den beiden Seiten eines verschneten Wegs, es ist noch leichter Dunst vorhanden der das Licht streut und eine fast mysthische Atmosphäre schafft.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 31 Januar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 55mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/500s

Bäume und Büsche die kahl zwischen verschneiten Feldern stehen, im Hintergrund weitere Bäume. Die Sonne scheint, aber es ist noch ein wenig Dunst vorhanden, der sich über alels gelegt hat.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 31 Januar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 46mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/2500s

Ein verschneiter Weg, der von Bäumen und Büschen umgeben ist. Es fällt die Sonne durch die kahlen Bäume, aber es gibt auch ein wenig Dunst der zu einem sehr "weichen" Bild führt.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 31 Januar, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 69mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/400s

 

Sonnenanaufgang am 27.12.2020

Die meisten meiner Fotos entstehen nicht auf gut geplanten Fototouren sondern sehr spontan, und häufig ist auch die Frage: „Wo ist eigentlich die Kamera?“ ein großes Thema. Aber dennoch ist es mir heute morgen in einer recht kurzen Zeitspanne gelungen, dieses Foto durch das Dachfenster zu machen.

Das Foto zeigt einen dramatischen Sonnenaufgang, der Himmel und die Wolken ist Organe gefärbt, wobei die WOlken für dunkele Streifen/Stellen sorgen. Man sieht als Silouette im Vordergrund Bäume.

  • Blende: ƒ/6.3
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 27 Dezember, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 97mm
  • ISO: 1000
  • Verschlusszeit: 1/200s

Wolken, Licht und Dramatik

Dieses Weihnachten war ja aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen Regeln anders als sonst. Zu den eher positiven Dingen gehört, das man einfach mehr Zeit hatte, und so habe ich trotz Weihnachtskochen ein wenig Zeit für eine Runde mit dem Fahrrad gefunden. Und dabei kamen recht spontan diese Bilder zusammen.

Ein dramatischer, wolkiger Himmel. In den Wolken, durch die die Strahlen des Sonnenlichts fallen.

  • Blende: ƒ/6.3
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Dezember, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 34mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/500s

Ein dramatischer, wolkiger Himmel. In den Wolken, durch die die Strahlen des Sonnenlichts fallen.

  • Blende: ƒ/6.3
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Dezember, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 37mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/2500s

Die Bilder sind etwa hier entstanden:

Und noch ein Sonnenuntergang

Das folgende, etwas andere und auch etwas experimentelle Sonnenuntergangsfoto ist schon vor ein paar Tagen entstanden. Es ist sicher etwas anders als meine Standard-Sonnenuntergangs-Bilder, aber dennoch auf eine ganz eigene Weise schön.

Das Foto zeigt einen dramatischen Sonnenuntergang, die Sonne ist gerade hinter dem Horizont verschwunden, es sind viele dunkle Wolken am Himmel und zwischen Horizont und den dunklen Wolken ist ein heller Streifen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 September, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/160s