Ein paar Regenwolken im Juli 2020

Auch der eigentliche Sonnenuntergang gestern abend nicht so schön war, es gab ein paar Beeindruckende Wolken, die ich zumindest in Teilen auf den Chip bekommen habe. Und wer genau hinsieht kann auf einem der Bilder sogar einen Regenbogen erkennen.

Das Foto zeigt eine Landschaftsaufnahme. Am Himmel sind dicke, dunkle Regenwolken, von Rechts läuft ein Zaun in Richtung Horizont, Links sieht man ein Kornfeld. Im Hintergrund kann man ein Dorf und einen Windpark sehen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 250
  • Verschlusszeit: 1/60s

Das Foto zeigt eine Landschaftsaufnahme. Am Himmel sind dicke, dunkle Regenwolken, von Rechts läuft ein Zaun in Richtung Horizont, Links sieht man ein Kornfeld. Im Hintergrund kann man ein Dorf und einen Windpark sehen. Ebenfalls Links ist ganz dünn ein Regenbogen zu erkennen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/60s

Dasa Bild zeigt einen Himmel mit dichten und teils durch die Sonne angeleuchteten und fast glühenden Rolken, ausserdem kann man einen Feldweg erahnen und es gibt Freileitungsmasten, die irgendwo im Horizont verschwinden.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 5 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 1/60s

Die Bilder sind zwischen Winnigstedt und Roklum etwa hier entstanden:

Der Hauptbahnhof von Ludwigshafen

Viele Menschen reden derzeit über den Verkehr und wie man ohne Auto mobil sein kann. Dazu gehört natürlich auch der Schienenverkehr. Wobei es in der Vergangenheit viele Entwiocklung gab, die eher kontraktproduktiv waren. Als ein Beispiel für solch eine Entwicklung gilt der Hauptbahnhof von Ludwigshafen am Rhein. Ein riesiger Hauptbahnhof, in dem noch nicht einmal mehr alle Regional-Express-Züge halten. Oder wie es am Wochenende im Stück „Der Wasserturm bleibt wo er ist – vorerst!“ vom Kabarett Dusche heißt: Da war nie etwas und da wird nie etwas sein“. Und auf eine seltsame Art symbolisiert der Bahnhof, der sich unter eine Straßenbrücke duckt, die Verkehrspolitik der Vergangenheit.

Das Foto zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen, ein graues Betongebäude. Über dem Bahnhof ist eine Autobahnbrücke.

  • Blende: ƒ/4
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 23 Februar, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

Das Foto zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen, ein graues Betongebäude. Über dem Bahnhof ist eine Autobahnbrücke.

  • Blende: ƒ/4
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 23 Februar, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

 

U35: Deutsches Bergbaumuseum

Fotografie ist manchmal auch sehr viel Zufall. Und manchmal ist es auch Zufall, im „richtigen“ Moment auf den Auslöser zu drücken. Sicher versucht man in der künstlerischen Fotografie gerne, den Zufall zu minimieren, aber ehrlich gesagt glaube ich, das es ganz ohne einen glücklichen Zufall doch oft nicht geht.

Und ein solcher Zufall war auch dieses Foto, wo ich bei der Ausfahrt der U35 meine kleine Kompaktkamera in die Hand genommen habe. Ehrlich gesagt hatte ich nicht damit gerechnet, das es überhaupt was wird.

Das Foto zeigt eine U-Bahn-Station, auf der linken Seite ist der Stationsname "Deutsches Bergbau-Museum" zu lesen, rechts sieht man eine ausfahrende U-Bahn, welche durch die lange Belichtungszeit verzerrt ist.

  • Blende: ƒ/2.8
  • Kamera: Canon PowerShot A2400 IS
  • Aufgenommen: 15 November, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 5mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/20s

Das Foto ist an der Haltestelle Deutsches Bergbau-Museum der Linie U35 in Bochum entstanden. Der Stadt, in der die Sonne verstaubt

Vier Fotos im Hafengebiet

Bei Häfen denken viele Menschen an die großen Häfen in Hamburg oder Bremen und vergessen die Binnenhäfen. Recht große Binnenhäfen gibt es auch in Mannheim, wo der Neckar in den Rhein mündet. Und da bin ich gestern trotz eher schlechten Wetters mit leichtem Nieselregen losgezogen, um Fotos zu machen. Die Bedingungen waren leider wirklich nicht schön, was bei einigen Bildern auch auf die Schärfe ging. Dafür fand ich die Bilder aber sehr spannend, da sich im „Wetter“ auch viel Licht von den Industrie- und Hafenanlage gestreut hat. Vier der Bilder möchte ich hier gerne zeigen.

Das Foto zeigt die Nachtaufnahme einer Hafenszene, rechts ist die Containerverladung mit Kranen, links ein hell erleuchtetes Industriegebiet, dazwischen das Hafenbecken

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 November, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 37mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 10s

Eine Nachtszene am Rhein zwischen Mannheim und Ludwigshafen, links die hell erleuchteten Industriebetriebe der BASF, Rechts eher dunkle Lagerhallen, dazwischen der Rhein

  • Blende: ƒ/3.8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 November, 2019
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 1.6s

Eine Hafenszene am Verbindunskanal in Mannheim, Links ist der Kran vom Betonwerk, hinten die Bögen der Eisenbahnbrücke

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 November, 2019
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 13s

Das Foto zeigt den heutigen Fußweg am Verbindungskanal in Mannheim-Jungbusch, man sieht noch die alten, heute einbetonierten Schienen.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 1 November, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 73mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 6s

Die Bilder sind auf der Kurt-Schumacher-Brücke und am Verbindungskanal im Mannheimer Stadtteil Jungbusch entstanden. Das ist in diesem Bereich

 

Einsatzfahrt auf dem Rhein

Die Fotografie im Blaulicht-Bereich ist auf der einen Seite spannend, auf der anderen Seite gibt es viel zu viele Probleme durch Schaulustige, welche bei Einsätzen irgendwelche Fotos machen wollen und dabei die Einsatzkräfte oder betroffenen stören oder behindern. Daher gibt es hier auch nur Blaulicht-Fotos, wenn zum einen keine „Opfer“ darauf sind, zum anderen ich beim fotografieren auch so weit weg bin, das eine Störung praktisch ausgeschlossen ist. Dies war auch bei diesem Foto, welches ich von einer Bank auf der Parkinsel in Ludwigshafen aufgenommen aufgenommen habe, der Fall. Es war mal ganz spannend, ein Wasserfahrzeug mit Blaulicht vor die Linse zu kriegen.

Dasa Foto zeigt ein Boot der Wasserschutzpolizei auf dem Rhein, es fährt gerade mit Blaulicht an einem Frachtschiff vorbei.

 

Kran im Luitpoldhafen

Es ist ein Foto, welches mir gefällt, bei dem ich aber nicht wirklich sagen kann, warum: Der Kran im Luitpoldhafen in Ludwigshafen am Rhein (Häfen in Ludwigshafen). Das Foto ist während des Hafenfests 2019 entstanden

Das Bild zeigt einen Drehkran im Luitpoldhafen in Ludwigshafen, der Kran steht erhöht, unter ihm gehen zwei Bahngleise durch.

  • Blende: ƒ/4.5
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 24 August, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/160s

Das Foto ist etwa hier entstanden:

Die Konrad-Adenauer-Brücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim am Rhein

Nachts sind zwar alle Katzen grau, dafür die Städte aber häufig bunt erleuchtet. Und auch wenn die zunehmende Lichtverschmutzung ein Problem ist, ich fotografiere gerne im dunkeln. Die folgenden Bilder zeigen die Konrad-Adenauer-Brücke über den Rhein zwischen Ludwighafen und Mannheim.

Das Foto zeigt eine Bogenbrücke über den Rhein bei Nacht, man sieht wie sich die Lichter im Rhein spiegeln.

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 24 Juli, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 30mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 60s

Das Foto zeigt eine Bogenbrücke über den Rhein bei Nacht, man sieht wie sich die Lichter im Rhein spiegeln.

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 24 Juli, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 40mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 30s

Diese beiden Bilder wurden von der Parkinsel in Ludwigshafen aus aufgenommen.

Das Foto zeigt eine Bogenbrücke über den Rhein nach Sonnenuntergang, man sieht wie sich die Lichter im Rhein spiegeln.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 19 Juli, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 37mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 10s

Dieses Bild ist ein paar Tage vorher auf der anderen Seite im Bereich der Rhein-Galerie, einem grossen Einkaufszentrum in Ludwigshafen, entstanden. Und auch etwas früher, wodurch es doch sehr „blau“ ist.

 

Die Nacht am Rhein

Die folgenden Nachtaufnahmen sind am letzten Wochenende in Ludwigshafen entstanden. Da war gerade das Stadtfest von Ludwigshafen, was die vielen Einsatzfahrzeuge auf dem ersten Bild erklärt (und die vielen Menschen).

Das Foto ist eine Nachtaufnahme aus Ludwigshafen, man sieht erleuhtete Gebäude, eine beleuchtete Straße die vom Fotografen weg führt sowie Einsatzfahrzeuge des Roten Kreuzes und viele Menschen, die zu einer Bühne gehen.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 29 Juni, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 40mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 30s

Nachtaufnahme von Straßen und Schienen, die in einer Kurve weitergehen. Durch die Lange Belichtungszeit sind die Scheinwerfer der Fahrzeuge nur als Streifen erkennbar.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 29 Juni, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 40mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 60s

Hier verlaufen Schienen und Straßen recht dicht beieinander…

Die Fotos sind etwa hier entstanden:

 

Nächtliche Straßenszene aus Neckargemünd

Vor ein paar Wochen waren wir in der kleinen Stadt Neckargemünd am Neckar. Natürlich mit der Kamera, und natürlich wurde auch wieder ein Nachtfoto aufgenommen. Es ist dort eine sehr schöne Gegend.

Das Foto zeigt eine Straßenszene nach Sonnenuntergang, es ist schon dunkel. Die Lichter der Autos sind als Streifen auf der Straße, rechts und links der Straße stehen Häuser

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 6 Mai, 2019
  • Belichtungsvorgabe: -1EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 30s