Am Impfzentrum

Die Corona-Pandemie (Covid-Pandemie) hat ja das Leben im Jahr 2020 geprägt und wird uns alle voraussichtlich auch noch das nächste Jahr über begleiten. Natürlich hat diese Pandemie auch einen großen Politischen Anteil, um den soll es hier aber nicht gehen sondern mehr um die Fotografie als Mittel der Dokumentation. Irgendwann einmal werden diese beiden verrückten Jahre ein Teil der Vergangenheit sein, wahrscheinlich werden dann Historiker nach Dokumenten und Zeitzeugen sehen und vielleicht werden irgendwo auf längst veralteten Speichermedien noch ein paar Bilder gefunden. Und vielleicht sogar welche auf Papier. Es wird sicher eine große Herausforderung sein, die Vielfalt der heutigen Daten für die Zukunft zu erhalten und sichbar zu machen.

Dieses Bild ist am Rande eines THW-Einsatzes am Impfzentrum in Helmstedt entstanden. Der Transparenz halber möchte ich noch dazu sagen, das ich selbst seit mehr 20 Jahren ehrenamtlich beim THW OV Schöningen bin.

Ob es nun in bunt oder in schwarz/weiß besser aussieht können wir nun endlos diskutieren….

Ein bearbeitetes Foto. In einem Filmstreifen sieht man auf der rechten Seite mehrere blaue THW-Fahrzeuge hintereinander, links ist die als Impfzentrum genutzt halle mit dem Transparent "Impfzentrum Helmstedt". Das Bild ist durch die Fischaugenoptik verzerrt, im Eingangsbereich kann man Menschen mit Einsatzbekleidung auf einem Gerüst mehr erkennen als erahnen. Auf dem ganzen Bild liegt blauer Nebel durch eine Bearbeitung.Ein bearbeitetes schwarz/weiß Foto. In einem Filmstreifen sieht man auf der rechten Seite mehrere blaue THW-Fahrzeuge hintereinander, links ist die als Impfzentrum genutzt halle mit dem Transparent "Impfzentrum Helmstedt". Das Bild ist durch die Fischaugenoptik verzerrt, im Eingangsbereich kann man Menschen mit Einsatzbekleidung auf einem Gerüst mehr erkennen als erahnen. Auf dem ganzen Bild liegt Nebel durch eine Bearbeitung.

 

Am Verbindungskanal im Jungbusch

Der Mannheimer Stadtteil Jungbusch wird durch den Verbindungskanal begrenzt und ist ein Stadtteil voller Gegensätze, wo Szene, Hochschule und Zuwanderung, aber auch Armut und Gentrifizierung aufeinandertreffen. Manche Menschen sehen ihn als sehr heißes Pflaster, aber er bietet zu jeder Tageszeit spannende Fotomotive, auch wenn gerade am Wochenende schon viele Menschen unterwegs sind. Die folgenden Fotos sind dort entstanden.

Die Nachtaufnahme zeigt einen Fußweg, der früher zu einem Industriegebiet gehörte (Schienen sind noch sichtbar) an einem Kanal, links ist der Kanal, rechts stehen Gebäude.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 3200
  • Verschlusszeit: 1/1.6s

Die Nachtaufnahme zeigt den Verbindungskanal in Mannheim/Jungbusch. Auf der rechten Seite sieht man Gebäude, links am Kanal steht ein Hafenkran.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 10s

Die Nachtaufnahme zeigt Bänke und andere Stadtmöbel am Fußweg am Verbindungskanal in Mannheim

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 26mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 4s

Mehrere Brücken dicht beeinander über einen Kanal, rechts im Kanal liegt ein Binnenschiff, links stehen Gebäude.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 13s

DIe Nachtaufnahme zeigt den Verbindungskanal in Mannheim/Jungbusch, auf der rechten Seite des Kanals sieht man Geäbude, darunter die Pop-Akademie mit beleuchteten Buchstaben.

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 10s

Die Nachtanfahme zeigt die Teufelsbrücke am Verbindungskanal. Die Kamera steht in höhe des Handlaufs der Brücke,, man sieht Gebäude dieren Fassade von einer Tankstelle blau beleuchtete werden.

  • Blende: ƒ/3.5
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 2 Oktober, 2020
  • Belichtungsvorgabe: -66/100EV
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 400
  • Verschlusszeit: 1/1.3s

Man findet den Verbindungskanal hier:

 

Neckaruferbebauung Nord

Neckaruferbebauung Nord ist ein in schönstem Planbürokraten-Deutsch gehaltener Name für eine Wohnanlage mit insgesamt 1153 Wohnungen in Mannheim. Dazu gehören auch drei Hochhaustürme, welche am Abend und bei Dunkelheit ein schönes Motiv abgeben.

Das Foto zeigt die drei Hochhaustürme der Neckaruferbebauung Nord in Mannheim am Abend, rechts kann man einen Teil der Fußgängerbrücke Neckarsteg sehen. Die Lichter der Hochhäuser spiegeln sich im Neckar

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 19 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 60s

Das Foto zeigt den Neckar in Mannheim, zwei Hochhäuser der Neckaruferbebauung Nord und weiter hinten die Kurpfalzbrücke

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 19 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 60s

Das Foto ist etwa hier am Neckarufer entstanden:

 

Am Hauptbahnhof in Ludwigshafen

Über den Hauptbahnhof von Ludwigshafen am Rhein ist schon vieles gesagt und geschrieben worden. Und das meiste war nicht unbedingt schmeichelhaft. Der Bahnhof ist zumindest auf den ersten Blick ziemlich groß und ziemlich leer. Nur ganz, ganz wenige Fernzüge halten hier und sogar einige Regional-Express-Züge fahren ohne halt durch. Durch den Hauptbahnhof. In einer Vorführung des Stücks „Der Wasserturm bleibt wo er ist – vorerst“ des Kabaretts „Dusche“ in der Mannheimer Klappsmühl wurde gesagt: „Da (Am Hauptbahnhof) ist nichts, war nie etwas und wird nie etwas sein“. Auch wenn im Kabarett natürlich gerne überspitzt wird, etwas wahres ist schon dran.

Und ja, auch über die „Bausprache“ des Bahnhofs, der sich unter eine Straßenbrücke duckt, könnte man viel sagen. Aber trotz allem, er ist ein spannendes Fotogebiet und bietet schon einige Motive. Und in gewisser Weise ist er auch ein Denkmal dafür, wie schnell es gehen kann, das große Pläne ganz groß scheitern… Etwas, was wohl viele von uns im Jahr 2020 erlebt haben.

Das Bild zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen. Gut sieht man die Brücke, die sich über den Hauptbahnhof spannt. Es ist eine Nachtaufnahme, die Brücke wird blau angestrahlt.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 30s

Das Bild zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen. Gut sieht man die Brücke, die sich über den Hauptbahnhof spannt. Es ist eine Nachtaufnahme, die Brücke wird blau angestrahlt.

  • Blende: ƒ/22
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 28mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 30s

Die Brücke über den Hauptbahnhof hat auch einen kleinen Fußweg, der über eine Wendeltreppe erreichbar ist. Leider natürlich das genaue Gegenteil von barrierefrei. Auf dieser Brücke sind die folgenden beiden Bilder entstanden.

Das Foto zeigt eine Straßenbrücke mit großem Masten, von dem aus an Stahlseilen die Straße "hängt". Das Bild ist am Anfang der Brücke aufgenommen.

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 26mm
  • ISO: 1600
  • Verschlusszeit: 1/20s

Eine Landschaftsaufnahme von der Brücke über dem Hauptbahnhof von Ludwigshafen, man sieht einen Teil der Hochstraße, im Hintergrund Industrie und Stadtgebäude und Gleise. Durch die lange Belichtungszeit sieht man einen Zug als "Spur".

  • Blende: ƒ/8
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 August, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 15mm
  • ISO: 200
  • Verschlusszeit: 1/1.6s

 

Drei Fotos am Neckar in Mannheim

Der Neckar mündet bei Mannheim in den Rhein. Und rechts und Links vom Neckar gibt es große, begrünte Überflutungsflächen, die Platz für viele Sport- und Freizeitaktivitäten bieten. Und auch den Platz, um den aufgrund der Corona-Situation notwendigen Abstand einzuhalten. Selbstverständlich gibt es da auch ein paar schöne Fotomotive, und an einem Plätzchen in der Nähe des Universitätsklinikums sind die folgenden Bilder entstanden:

Das Foto zeigt ein Hochaus mit drei Türmen an einem Fluss. Vor den Türmen geht eine Straßenbrücke über den Fluß. Es ist dunkel, man sieht wie sich die LIchter im Fluss spiegeln.

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 21mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 25s

Das Foto zegit ein Hochaus mit drei Türmen an einem Fluss. Vor den Türmen geht eine Straßenbrücke über den Fluß. Es ist dunkel, man sieht wie sich die LIchter im Fluss spiegeln.

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 37mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 40s

Diese beiden Bilder zeigen das Collinie-Canter.

Das Fpto zeigt den Wasserturm von Mannheim bei Dunkelheit. Der Turm spiegelt sich im Neckar.

  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 60s

Und das ist der Fernsehturm von Mannheim.

Die drei Fotos sind etwa hier entstanden:

 

Sonnenuntergang zwischen den Kirchtürmen

Sonnenuntergang-Fotos sind auch immer mit etwas Glück verbunden, da viel vom Himmel und den Wolken abhängt. Das „perfekte“ Wetter ist auch durch den mangel an Wolken meistens nicht so spannend wie der Abend nach einem eher wolkigen oder regnerischen Tag. Das folgende Foto ist in Ludwigshafen am Rhein entstanden.Das foto zeigt die untergehende Sonne, die zwischen Kirchtürmen steht und die von einem Wolkenband durchtrennt wird.

Der Hauptbahnhof von Ludwigshafen

Viele Menschen reden derzeit über den Verkehr und wie man ohne Auto mobil sein kann. Dazu gehört natürlich auch der Schienenverkehr. Wobei es in der Vergangenheit viele Entwiocklung gab, die eher kontraktproduktiv waren. Als ein Beispiel für solch eine Entwicklung gilt der Hauptbahnhof von Ludwigshafen am Rhein. Ein riesiger Hauptbahnhof, in dem noch nicht einmal mehr alle Regional-Express-Züge halten. Oder wie es am Wochenende im Stück „Der Wasserturm bleibt wo er ist – vorerst!“ vom Kabarett Dusche heißt: Da war nie etwas und da wird nie etwas sein“. Und auf eine seltsame Art symbolisiert der Bahnhof, der sich unter eine Straßenbrücke duckt, die Verkehrspolitik der Vergangenheit.

Das Foto zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen, ein graues Betongebäude. Über dem Bahnhof ist eine Autobahnbrücke.

  • Blende: ƒ/4
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 23 Februar, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 17mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

Das Foto zeigt den Hauptbahnhof von Ludwigshafen, ein graues Betongebäude. Über dem Bahnhof ist eine Autobahnbrücke.

  • Blende: ƒ/4
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 23 Februar, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 19mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/125s

 

Weihnachtlicher Lichterzauber in Ludwigshafen

Die folgenden vier Bilder sind bei einem abendlichen Bummel durch die Innenstadt von Ludwigshafen am Rhein entstanden.

Das Foto zeigt eine überdimensionale, behgehbare Christbaumkugel, die aus LIchterketten besteht.

  • Blende: ƒ/4.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 24mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/30s

Foto von der Innenstadt-Straße in Ludwigshafen, es hängen Lichterketten und man sieht den Schriftzug "Ludwigshafener Lichterzauber".

  • Blende: ƒ/4.9
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 46mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/30s

Das Foto zeigt einen mit Lichterketten und Netzen dekorierten und beleuchteten Pferdeschlitten

  • Blende: ƒ/4.2
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 26mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/30s

Das Foto zeigt ein LIchternetz von unten, die einzelnen Leuchten sind leicht unscharf.

  • Blende: ƒ/5.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 13 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 55mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/30s

Ausser der Reihe ein wenig Feuerwerk

Gestern abend gab es in Ludwigshafen zumindest für mich überraschend ein wenig Feuerwerk. Auch wenn natürlich das Stativ gerade in der Tasche war und die Bedingungen nicht wirklich Ideal habe ich ein paar Fotos gemacht, die ich auch gerne zeigen möchte.

Das Foto zeigt Feuerwerk

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 55mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 8s

Das Foto zeigt Feuerwerk

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 55mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 4s

Das Foto zeigt Feuerwerk

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 55mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 4s

Das Foto zeigt Feuerwerk

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 65mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 4s

Das Foto zeigt Feuerwerk

  • Blende: ƒ/7.1
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 14 Dezember, 2019
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 65mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 2s