Nächtliche Landschafts-Experimente

Da gestern eine schöne, sternenklare Nacht war und ich in einem Buch unter dem Weihnachtsbaum ein paar Anregungen gefunden habe, bin ich gestern abend nochmal mit der Kamera und dem Stativ losgezogen um Fotos vom Sternenhimmel zu machen. Es ist schon ein spannendes Thema, nur doch sehr vom Wetter abhängig. Und bitterkalt war es auch. Mal sehen, wann ich da mal wieder zum üben komme…

Das Foto zeigt eine nächstliche Landschaftsaufnahme. Der Fotograf stand auf einem Berg oberhalb der Ortschaften, im unteren Dritteln kann man die Lichter der Ortschaften erkennen, darüber ist der Sternenhimmel. Durch die lange Belichtungszeit bilden die Sterne kurze Streifen. Rechts sieht man im Hintergrund auch die Positionslichter von Windkraftanlagen.

  • Blende: ƒ/5
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 25 Dezember, 2021
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 14mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 60s

Ds Foto zeigt eine nächtliche Landschaftsaufnahme, über eine Ansammlung von Bäumen und Büschen ragt ein Gitter-Mobilfunkmast hervor. Rechts unten sind Positionslampen von Windkraftanlagen zu sehen, darüber der Sternenhimmel. Der Mond ist nicht zu sehen.Die Fotos sind etwa hier entstanden:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.