Sonnenuntergang am Karsamstag

Das diesjährige Osterfest ist ja aufgrund er Corona-Situation ein Osterfest, welches es so noch nicht gegeben hat. Vieles könnte man dazu schreiben, aber fast alles, was man sagen könnte, wurde schon von irgendjemandem gesagt.

Die Ostergeschichte steht auch für die Hoffnung. Die Hoffnung, das es auch nach schweren Zeiten weitergeht. Und so wird es auch eine Zeit nach der Corona-Katastrophe geben. Vieles, sehr vieles wird anders sein, aber es wird weitergehen. Und vielleicht werden auch manche Entwicklungen auf dieser Welt, welche in die falsche Richtung gegangen sind, hinterfragt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch trotz der notwendigen räumlichen Distanz ein ruhiges, friedliches Osterfest und alles Gute für diese schwierigen Zeiten!

Lasst Euch bitte nicht von jenen, die derzeit sehr laut und teilweise sehr aggressiv im Internet rumschreien, auf einen falschen Weg verleiten. Die Dinge sind kompliziert, und Menschen sagen und tun in Stressituationen manchmal auch sehr falsche Dinge. Zumindest nach meiner Erfahrung ist in Katastrophenzeiten ruhiges und überlegtes handeln meist die beste Wahl. Auch wenn es schwer fällt und zumindest mir auch nicht immer gelingt.

Frohe Ostern!

P.S. Wenn ihr meint, das ich Euch irgendwie helfen kann, könnt ihr Euch natürlich gerne melden.

Das folgende Foto ist am gestrigen Karsamstag hier in Winnigstedt entstanden.

Das Foto zeigt einen Sonnenuntergang zwischen zwei Bäumen. Unter der Sonne steht ein Gewächshaus, man kann erahnen, das in dem Gewächshaus jemand arbeitet.

  • Blende: ƒ/11
  • Kamera: DMC-G6
  • Aufgenommen: 11 April, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 151mm
  • ISO: 160
  • Verschlusszeit: 1/4000s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.